Junioren Europameisterschaft 2022

Nachdem der Sportdirektor des Deutsche Schwimm-Verband Christian Hansmann und der Bundestrainer Carsten Gooßes:

unseren Martins Zabothens Jg. 2005 vom PSV Cottbus 90

aufgrund seiner Leistungen und auf der Basis der Nominierungsrichtlinien Beckenschwimmen in die DSV-Nationalmannschaft für die Junioreneuropameisterschaften vom 05.-10. Juli 2022 in Bukarest berufen haben, ging es am Samstag, 02.07.2022 über Brüssel nach Rumänien (Otopeni).

Vorab haben sich die Sportler/Sportlerinnen nochmal intensiv im Vorbereitungslehrgang in Heidelberg vom 10.06.2022 – 19.06.2022 vorbereitet. Um dann später fit und optimal auf dem Startblock zu stehen.

Vom Sonntag, 03.07.2022 – Montag, 04.07.2022 bereitete sich Martins mit den Bundestrainern und in Abstimmung mit seinem Heimtrainer Felix Schulz intensiv auf die anstehenden Wettkämpfe ab Dienstag, 05.07.2022 vor.

Am Dienstag, 05.07.2022 stand der Vorlauf der 4x100m Freistil-Staffel auf dem Programm. Martins startete an Position 3 und erzielte eine sehr starke Zeit in 51,98 Sekunden. Die Staffel belegte am Ende Platz 9 und verpasste knapp den Finaleinzug nur um 0,3 Sekunden.

Für Mittwoch war eine kurze Trainingseinheit geplant.

Am Donnerstag, 07.07.2022 stand der Vorlauf über 50m Freistil auf dem Programm. Leider konnte Martins seine Bestzeit nicht bestätigen und schied somit im Vorlauf in 23,41 Sekunden aus.

Für Freitag war wieder eine kurze Trainingseinheit geplant.

Somit ging es am Samstag, 09.07.2022 in den Vorlauf über die 50m Schmetterling. In 24,53 Sekunden belegte Martins im Vorlauf Platz 4 und war somit sicher für das Halbfinale am Nachmittag qualifiziert.

Die Anspannung am Nachmittag war Martins anzumerken. Im Halbfinale steigerte er seine Zeit auf 24,36 Sekunden und belegte damit Platz 6 und war sicher für das Finale am Sonntag, 10.07.2022 qualifiziert.

Am Sonntag, 10.07.2022 gingen die letzten Finals bei den Junioren-Europameisterschaften über die Bühne. Das Schwimmstation war ausverkauft und die Stimmung war außergewöhnlich. Martins erwischte im 50m Schmetterling einen nicht ganz optimalen Start, war aber nach der Tauchphase trotzdem gut dabei. Er belegte nach einem sehr starken Rennen einen sehr guten 5. Platz in Europa in 24,34 Sekunden und stellte damit seine Bestzeit von den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Mai ein.

Im nächsten Jahr möchte Martins wieder an den Junioren-Europameisterschaften teilnehmen und diesmal eine Medaille holen.

Wir gratulieren Martins und Felix für die tollen Leistungen und freuen uns auf die kommenden Saison.

Impressionen der JEM 2022

JEM Rumänien 2022

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 7.