close Album

Cottbus beim Landesjugendtreffen der Brandenburgischen Schwimmjugend

News vom: 02.Jun.2010

Am verlängerten Pfingstwochenende vom 22. bis 24. Mai traf sich die Schwimmjugend aus ganz Brandenburg in dem Elbestädtchen Wittenberge (Prignitz). Das bereits 16. Landesjugendtreffen war wieder eine tolle Gelegenheit um bei Sport, Spiel und Spaß sich untereinander kennen zu lernen, abseits vom Schwimmwettkampfstress.

Nach fast 4 Stunden Zugfahrt quer durch unser Bundesland erreichten die drei Cottbuser (Paul, Elias und Marco) Wittenberge. Gleich nach der Eröffnung am Samstag Mittag wurden Hemmungen zwischen den 65 Schwimmerinnen und Schwimmer aus Schwedt, Eberswalde, Strausberg, Cottbus, Finsterwalde, Brandenburg und Wittenberge mit Hilfe von Kennenlernspielchen abgebaut. So wissen wir jetzt, dass man sich zu zehnt auf einen Schoß setzen kann und Elias ein Haustier hat, das jedoch kein Hamster ist. Kurz darauf lud der riesige Sandstrand mit den zahlreichen Beachvolleyballfeldern zu einem Ball-über-die-Schnur-Tunier ein. Die einzelnen Teams wurden bunt gemischt aus den einzelnen Vereinen zusammengestellt, getreu dem Motto: miteinander statt gegeneinander. In den spannenden Spielrunden, mit zum Teil ausgeklügelten Spielzügen und viel Körpereinsatz, zogen die Teams fünf und eins mit jeweils fünf Siegen aus sechs Spielen in das Finale ein. Und in den beiden Teams mit dabei, wie sollte es auch anders sein, Elias in Team 1 und Marco in Team 5. Ein spannendes Spiel und mit 3 Spielbällen wurden um die einzelnen Punkte gekämpft, bis zum Schluss blieb das Spiel spannend, aus dem Team fünf mit dem hauchdünnen Vorsprung von einem Punkt als Sieger hervor ging. Je eine Torte für beide Teams waren der Lohn für die Anstrengungen.

Am Abend trafen sich die Jugendwarte der anwesenden Vereine zu der Jugendvollversammlung (2 Sportfreunde aus Spremberg sind extra für die JVV angereist!) und informierten sich über die Jugendarbeit in den einzelnen Vereinen und der Brandenburgischen Schwimmjugend. Im Anschluss wurde der Jugendausschuss einstimmig entlastet und der neue Jugendausschuss gewählt:

  • Landesjugendwartin: Natalie Brzezinski (Schwedt)
  • Vize-Landesjugendwartin: Julia Pukrop (Finsterwalde)
  • Kassenwart: Oliver Gayk (Schwedt)
  • Öffentlichkeitsarbeit und Marketing: Marco Thiel (Cottbus)

Nach dem Abendessen sahen sich die fußballbegeisterten Schwimmer das Champions League Finale zwischen Bayern München und Inter Mailand an oder grillten Marshmallows über dem Lagerfeuer am Strand.

Am Sonntag-Vormittag nutzen wir das schöne Wetter um uns bei Staffelläufen am Strand sportlich zu vergleichen, die am Ende in einer von allen Teilnehmern begeisterten Wasserschlacht und Badespaß im See endete. Der Himmel wurde wolkenlos und die Sonne freute sich an diesem Tag mit uns. Spätestens nach der Schiffstour auf der Elbe und dem Eisschlecken hatte jeder Sportler einen Sonnenbrand.

Mit einem leckeren Cocktail-Glas und dem Film „Wiki und die starken Männer“ auf der Leinwand ließen wir den Abend ausklingen. Am Pfingstmontag mussten wir leider wieder Abschied von unseren neuen und alten Freunden nehmen. Vorher wurde jedoch noch der sportlichste Verein im See-Umrundungslauf gesucht (der PSV Cottbus gewann die Siegertorte), beim Schaumküsse-in-den-Mund-werf-Wettbewerb war die Geschicklichkeit und im Quiz das Wissen von Jung und Alt gefragt.

Nach Eberswalde (2007), Wittenberge und Cottbus (2008) und Brandenburg (2009) darf nun der SSV PCK Schwedt den begehrten Fair-Playpokal für ein Jahr hegen und pflegen.


Die Schwimmjugend Brandenburg hat für 2010 folgende Projekte geplant

  • 4. Juli 2010: Brandenburg Fan Block zu den Deutschen Meisterschaften im Schwimmen in Berlin
  • 18./19. September 2010: Kindererlebniswochende in Bollmansruh (bei Brandenburg/Havel) für Kinder zwischen 6 und 12 Jahre

Zurück