close Album

Großer Andrang auf 3. Juniorschwimmtag

News vom: 21.Jan.2011

(Startblog http://sieben-bis-zehn.de/) Großer Andrang auf Juniorschwimmtag. Am vergangenen Samstag fand zum dritten mal mit großem Erfolg der Juniorschwimmtag des Brandenburgischen Landesschwimmverbandes statt. Während im Rahmen des ebenso traditionellen Langstreckenlehrgangs des DSV deutsche und internationale Größen wie Vize-Europameister Pal Joensen (Färöer Inseln) oder Olympiasieger Massimiliano Rosolino (Italien) ungestört ihre Bahnen ziehen, tummelten sich 36 Kinder an 3 verschiedenen Stationen zum Thema “Schwimmen, Gleiten, Tauchen”. Das Kennenlernen der Gegenstromanlage, in der der Schwimmer “auf der Stelle” schwimmt, gehörte dabei sicherlich zu den Highlights, die die Kinder nachhaltig beeindruckten.

Bereits innerhalb kürzester Zeit nach Veröffentlichung der Ausschreibung waren sämtliche Teilnehmerplätze vergeben. Den gestiegenen Andrang führt der Leiter des Schwimmtages und Lehrertrainer an der Sportschule, Marko Letz, vor allem auf ein “endlich wieder wachsendes Interesse am Schwimmsport in Brandenburg und eine Qualitätsverbesserung in der Vereinstätigkeit vieler junger Übungsleiter” zurück. Ziel der regelmäßig durchgeführten Aktion seien schließlich vorrangig die Begeisterung der “Kleinen” für das Schwimmen allgemein und seinen vielfältigen Möglichkeiten.

Eine Autogrammstunde mit den derzeit erfolgreichsten Schwimmern am Olympiastützpunkt – Kurzbahneuropameister Yannick Lebherz, JEM-Gewinner Christian Diener sowie WM-Fünfter Felix Wolf – und die Überreichung eines “Schwimmdiploms” umrahmten den zweiten Veranstaltungsabschnitt am Nachmittag. Und natürlich wurden die besten Momente von Mirko Seifert in über 350 Bildern festgehalten.

--

Autor: Marko Letz, Lehrertrainer an der Sportschule Potsdam, Organisator des Juniorschwimmtages und Blogger im Startblog (http://sieben-bis-zehn.de/)

Foto: Mirko Seifert: www.mirkoseifert.de

 

Am 3. Juniorschwimmtag nahmen dieses Mal 3 Cottbuser Sportler teil

Zurück